Sonntag, 18. September 2016

Hochzeitskekse dekorieren (zur Hochzeit Teil 2)

In einem früheren Beitrag habe ich euch gezeigt, wie ihr diese tollen Hochzeitskekse gestalten könnt. (Hier könnt ihr nochmal nachlesen.)
 
Dieses Mal möchte ich euch zeigen, mit welchem kleinen Zusatz ihr eure Hochzeitskekse persönlicher machen könnt, sodass sich jeder Gast besonders darüber freut.

Klassische Variante oder ...
... modern mit weißem Anzug
 Zu aller erst werden die Kekse gebacken. Dieses Mal habe ich in den ausgestochenen Herzteig einen hitzefesten Cookiestiel gesteckt. Wichtig hierbei ist, dass der Stiel relativ mittig im Teig steckt und weder unten noch oben herausspitzt.
Kleiner Tip: Die normalen Cake-Pop-Stiele sind meist nicht hitzefest und schmelzen leicht im Ofen. Achtet beim Kauf darauf, dass ihr Cookiestiele nehmt, die hitzefest sind!

Das Rezept für die Kekse könnt ihr hier nochmal nachlesen.


Nachdem die Kekse vollständig abgekühlt sind, können sie mit dem Fondant überzogen und nach Belieben dekoriert werden.





Besonders persönlich werden die Herzkekse im Braut- und Bräutigamlook, wenn ihr die Namen der Gäste an den Rand schreibt. Kostet zwar einiges mehr an Zeit, aber der Aufwand lohnt sich, wenn ihr am Hochzeitstag in die stolzen Gesichter eurer Gäste schaut und seht wie sehr sie sich darüber freuen, dass der Keks ihren persönlichen Namen trägt.

  

liebevoll verpackt, so sehen sie nicht nur perfekt aus,
sondern sind auch gleich noch länger haltbar

Viel Spaß beim Dekorieren!
Eure Melanie 

Samstag, 17. September 2016

Erdbeer-Johannisbeer- und Himbeer - Tiramisu

Dieser Sommer stand bei uns ganz im Zeichen des Tiramisu. Neben Kirsche und Johannisbeere fanden auch die fruchtigen Varianten "Erdbeer-Johannisbeere" und "Himbeere" den Weg in unsere Herzen. 
Das Rezept ist ansich immer das gleiche wie beim Kirsch-Tiramisu.Wichtig ist, dass ihr genügend Früchte nehmt, sodass für oben zum Garnieren gaaaaanz viel übrig bleibt.

Wer das Rezept nachlesen möchte, hier kommt ihr direkt auf die Seite!

gemischtes Tiramisu mit Johannisbeeren und Erdbeeren ❤


Himbeer - Tiramisu ❤
Eure Melanie 

Samstag, 2. Juli 2016

Johannisbeer-Tiramisu

Nachdem das Kirsch-Tiramisu letztes Mal so gut bei meiner Familie angekommen ist, wollte ich heute eine kleine Variation probieren. Statt Kirschen gab es frische Johannisbeeren! Mmmh, der Wahnsinn! Durch die fruchtigen, leicht säuerlichen Johannisbeeren, schmeckte das gut gekühlte Tiramisu noch erfrischender... Perfekt für warme Sommertage! Aber Achtung, Suchtgefahr!!!

Mmh! Suchtgefahr!!!

Das Rezept ist ansich das gleiche wie beim Kirsch-Tiramisu. Statt den Kirschen habe ich zwei große Schalen Johannisbeeren verwendet, so hatte ich noch genügend fürs Dekorieren oben drauf übrig.
Wer das Rezept nachlesen möchte, hier kommt ihr direkt auf die Seite!

Johannisbeer-Tiramisu ...

... mit Nougat-Marzipan-Rosenmuffins
Eure Melanie 

Mittwoch, 29. Juni 2016

Kirsch-Tiramisu

Wer kennt und liebt sie nicht, die leckere, kalorienreiche italienische Nachspeise?!
Normalerweise mit Espresso verfeinert, habe ich sie dieses Mal ohne Kaffeegeschmack, aber mit viel fruchtiger Note geschichtet. Kirschgenuss auf italienische Art!

Kirsch-Tiramisu

Zutaten:
100 - 150 g Löffelbiskuits (je nach Form)
200 ml Schlagsahne
250 g Mascarpone
2 EL Zitronensaft
150 ml Orangensaft
500 g Schattenmorellen
1 Pck. Sahnesteif
Kakaopulver zum Bestäuben
 

Zubereitung:
  • Zu Beginn alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. 
  • 150 g Kirschen mit dem Zitronen- und Orangensaft pürieren. Die Löffelbiskuits in die Flüssigkeit tauchen und in die Form legen. 
  • Dann die Sahne mit Zucker und Sahnesteif aufschlagen und die Mascarpone vorsichtig unterheben.
  • Jetzt geht es ans Schichten! Die übrigen Kirschen auf den Löffelbiskuits verteilen und die Creme vorsichtig darüberstreichen. Nach Belieben Kakaopulver darüber sieben und am Besten über Nacht kalt stellen (mindestens 5 Stunden).
Lecker und schön sahnig
Eure Melanie 

Eierlikörguglhupf mit Joghurt



Saftiger Eierlikörguglhupf ❤
Zutaten:
5 Eier
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 ml Öl
200 g Naturjoghurt 
250 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Zubereitung:
  • Zu Beginn alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Zuerst die Eier schaumig rühren und Zucker mit Vanillezucker unterrühren. Dann Eierlikör, Öl und Joghurt zugeben. 
  • Zum Schluss das Mehl mit Backpulver nach und nach unterrühren bis ein glatter Teig entsteht und sich kleine Luftbläschen bilden. 
  • Den Teig in die vorbereitete Guglhupfform füllen und bei 150°C Ober-/Unterhitze für ca. 80 Minuten backen.

Mmh ...
Eure Melanie 

Samstag, 9. April 2016

Lebkuchenherzen mit Namen

Juhu, endlich war es soweit! Unsere standesamtliche Hochzeit stand vor der Tür 
Schnell war klar, dass wir diesen Tag gerne in Tracht feiern wollen (damit ist mir natürlich für die kirchliche Hochzeit dann das weiße Prinzessinnentraumkleid mit viel Bling-bling und allem drum und dran sicher ☺) und da sollten neben der Tischdeko auch die kleinen Gastgeschenke zum Thema passen... Selbstgemachte Lebkuchenherzen mit den Namen der Gäste, Edelweiß aus Fondant und Minibrezeln machten unseren liebevoll gedeckten Tisch persönlich und "griabig" 

Hochzeitslebkuchen 
Zutaten für 18 Stück:
200 g Butter
500 g Honig
250 g Zucker
1 Pck. Lebkuchengewürz
4 EL Kakao
1000 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 Eier
1 Pr. Salz
Zubereitung:
  • Zu Beginn alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Als erstes Butter, Honig, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakao in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. 
  • In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Eier und Salz in einer Schüssel verrühren. Die abgekühlte Kakao-Masse unterrühren und am Besten mit den Händen alles zu einem glatten Teig verkneten.

  • Den Teig portionsweise dünn ausrollen, Herzen ausschneiden (bzw. ausstechen, wenn man die passende Herzform zu Hause hat ☺). Die Lebkuchenherzen bei 180°C Umluft für ca. 10 Minuten backen und danach erst einmal auskühlen lassen.
  • Für die Verzierungen sind der Phantasie wieder einmal keine Grenzen gesetzt! Ich wollte erst nur kleine Tupfer aufspritzen und mittig den Namen schreiben, habe mich dann aber relativ schnell von einem im Internet gefundenen Foto hinreißen lassen und was ganz was anderes probiertNach einigen Versuchen konnte man dann auch eine minimale Ähnlichkeit erkennen... 



Passend zur Hochzeit in Tracht ... 
... Lebkuchen, Edelweiß und Brezel 
Eure Melanie 

Edelweiß aus Fondant

Passend zu den Lebkuchen und den Minibrezeln fanden kleine Edelweiß aus Fondant ihren Platz auf den grünen Servietten des liebevoll gedeckten Hochzeitstisches 

Mit einer passenden Edelweißform sind die kleinen Edelweiß aus Fondant ruckzuck hergestellt 
Dazu wird zuerst ein Stück Fondant fest in die Form gedrückt, das überstehende Fondant mit einem Spachtel abgezogen und das geformte Edelweiß vorsichtig aus der Form gedrückt. Zu guter Letzt werden mit etwas Zuckerkleber und Lebensmittelfarbe die gelben "Blütenkörbe" in der Mitte aufgemalt.










Eure Melanie